Ernährungstipps für ein gesundes Leben

Gut und gesund essen ist gerade in Andalusien ganz einfach. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Telomere, also die Abschnitte der DNA am Ende unserer Chromosomen, für das Altern zuständig sind. Sind diese Telomere besonders kurz, ist das Risiko auf eine verkürzte Lebenszeit besonders hoch.

Daraufhin verdichtete sich die Hypothese: Menschen die spezielle Lebensmittel bevorzugen, haben längere Telomere. Also auch eine längere Lebenserwartung.

Wer nun von den Vorteilen einer guten Ernährung profitieren will sollte unbedingt ein paar Tricks in den Alltag integrieren.

 Die Farben eines Regenbogens essen

Buntes Essen – also zum Beispiel Karotten, Grünkohl, Blaubeeren, Himbeeren – ist reich an Antioxidanten. Und genau diese sollten wir in großen Mengen zu uns nehmen. Denn: Antioxidanten helfen die Oxidation, also den Schwund an den Telomeren gering zu halten. Und gerade bei uns in Andalusien haben wir ja den Vorteil, ganz viel Gemüse und Obst frisch kaufen zu können.

Jahrelang sind wir darauf getrimmt worden „Low Fat “ zu essen. Zum Glück weiß man inzwischen, dass das so nicht stimmt. Zum einen ist Fett ein wichtiger Geschmacksträger und gesunde Fette sind wichtig für unsere Hormonproduktion, Appetitkontrolle und die kognitive Gesundheit.

Also keine Angst mehr vor Avocados, Olivenöl, Nüssen, Samen und wildem Fisch. Die wichtigen Omega 3 – Fettsäuren befindet sich besonders in Walnüssen, Lachs und Sardinen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top